Kunststoffabfall vermeiden – Weltmeere schützen

Kunststoffabfall vermeiden – Weltmeere schützen

Die Abfallmengen der Kunststoffprodukte nehmen weltweit ständig zu und landen vermehrt in den Weltmeeren bis hin zu den arktischen Gewässern. Dort werden sie von Fischen und Wasservögeln als vermeintliche Nahrung aufgenommen und gelangen so auch in die menschliche Nahrungskette. Zu kleinsten Partikeln zermahlen finden sie sich auch schon an den europäischen Stränden. Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer soll jetzt auf 500 Kilometer Küstenlinie vom Müll befreit werden. Laut Bundesumweltamt gelangen jährlich 30 Millionen Tonnen Plastikabfälle in die Ozeane. 

Auch die deutschen Konsumenten tragen zu diesen Mengen bei, so verbraucht durchschnittlich jeder Bundesbürger jährlich 71 Kunststofftragetaschen. 

Im Rahmen der Europäischen Abfallvermeidungswoche im November bietet die EDG jetzt eine Tauschaktion an: Kunden können am EDG- Infomobil ihre alten Tragetaschen abgeben, sie werden dann einer Verwertung zugeführt. Als Dankeschön erhalten sie dann eine langlebige Einkaufstasche, den „Mini-Maxi-Schopper“* geschenkt. 

Die Taschen-Tauschaktion am Infomobil findet zu folgenden Terminen statt: 

22.11.2016 in Eving                     

23.11.2016 in der Innenstadt-West       

Details zu den genauen Standorten finden Sie hier.

Jeweils von 9:00- 12:00 Uhr

 

Grundsätzlich können Kunststoffabfälle auch über die gelbe Dortmunder Wertstofftonne bzw. über den gelben Sack entsorgt werden und so in einen Recyclingprozess überführt werden. 

 

*solange der Vorrat reicht 

 

© 2017 EDG Entsorgung Dortmund GmbH | Drucken

Ansprechpartner

Sie wünschen weitere Informationen oder möchten sich für eine Aktion anmelden? Mehr erfahren

 

Abfallvermeidungstipp

Hier finden Sie Abfallvermeidungstipps! Mehr erfahren

 

Infomobil vor Ort

Hier finden Sie alle Termine des EDG-Infomobils in 2017. Mehr erfahren