Sie befinden sich hier: Start Patenschaften Chronologie

Chronologie

Ein Konzept wird Realität 

Wohn- und Lebensqualität in einer Stadt sind von vielen Faktoren abhängig: vielfältige Freizeit- und Sportangebote, attraktive Einkaufsstätten mit guten Parkangeboten oder schneller Erreichbarkeit über den öffentlichen Personennahverkehr oder die Nähe zu Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Schulen. Immer mehr jedoch bestimmen auch Sicherheit und Sauberkeit einer Stadt das Wohlbefinden ihrer Bewohner.  

Schon vor 15 Jahren haben die Stadt Dortmund und die Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) diesen „Anspruch“ aufgegriffen und eine Aktion zur Stadtsauberkeit ins Leben gerufen. 

Ziel der Aktion, die unter dem Motto „Dortmund – eine saubere Sache“ im September 1997 startete, war in erster Linie die Sensibilisierung der Dortmunderinnen und Dortmunder und der Appell an die Eigenverantwortung für ein sauberes Wohnumfeld und den pfleglichen Umgang mit öffentlichem Raum. Betont wurde dabei auch immer die Federführung der EDG bei der Stadtsauberkeit. 

Hier kurz die wichtigsten Eckdaten

1997 City-Präsenzdienst 
De Beseitigung von Schmutz- und Schmierstellen in der Fußgängerzone und eine regelmäßige Leerung der Papierkörbe waren Kernpunkt der Aktion. Um diese neuen Aufgaben zu erfüllen, wurde ein zusätzlicher Präsenzdienst in der Innenstadt mit Mitarbeitern der EDG und Beschäftigten der Dortmunder Dienste GmbH eingerichtet. 

1998 Brückstraßenviertel – mein Revier 
Der Präsenzdienst wird um den Bereich Brückstraße erweitert. 

1999 „Ganz Dortmund – eine saubere Sache"
Durch die Intensivierung der Zusammenarbeit mit der Dortmunder Dienste GmbH und eingebunden in das Projekt „Patenschaften für Dortmund“ wurde die Aktion auf die 12 Stadtbezirke ausgeweitet: Ganz Dortmund wird zur sauberen Sache.

Mach mit! 
Von besonderer Bedeutung für die erfolgreiche Ausweitung der Maßnahmen zur Stadtsauberkeit ist die Akzeptanz bei den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort. Die Einbindung der Bewohner gelang erfolgreich bei einer Vielzahl von Aktionen, die alle unter dem Motto „Mach mit!“ organisiert wurden. Eingebunden waren neben der Stadt Dortmund, insbesondere das Grünflächen- und Tiefbauamt, die Bezirksvertretungen, die Deutsche Bahn AG, DSW21, viele Gewerbevereine sowie Kindergärten und Schulen. 

29. September 2001
„Die Nordstadt putzt sich raus!“ Die erste große Sauberkeitsaktion findet in der Dortmunder Nordstadt statt  

Sommer 2002
„EDG-sChOOL-net“ Der Internetwettbewerb für alle Dortmunder Schulen zum Thema „Abfall in unserer Stadt – Abfall an unserer Schule“ begeistert Teilnehmer und Jury.

21. Juni 2003
„Sauber macht lustig!": Der erste stadtweite Aktionstag hat eine überwältigende Resonanz. 15.000 Teilnehmer sammeln rund 600 Kubikmetern Abfälle. 

5. Juni 2004
„Sauber für alle!“: 230 EDG-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter krempeln die Ärmel hoch und befreien in einer fünfstündigen Aktion ausgewählte Straßen und Plätze in den 12 Stadtbezirken von Abfall. 

8. November 2004
„Sauber kommt gut“: In der Dortmunder City lenkt die EDG den Blick auf achtlos weggeworfene Zigarettenkippen und Hundekot. 5000 Taschenascher finden reißenden Absatz.

25. Juni 2011
„Gemeinsam für eine saubere Nordstadt“ 150 Teilnehmer folgen dem Aufruf der EDG und beseitigen den Abfall in den Straßen ihres Quartiers. Die Aktion endet nach fünf Stunden mit einer positiven Bilanz von Teilnehmern und EDG: Trotz zum Teil recht widrigen Witterungsumständen mit Wind und Regen durchstreiften die Teilnehmer die Straßen ihres Sammelbezirks und räumten dort mit Hilfe von bereitgestellten Greifzangen und Müllsäcken, geschützt mit Handschuhen auf.

Patenschaften
In Zusammenarbeit mit dem Umweltamt der Stadt Dortmund, rief die EDG Anfang 2001 zur Übernahme von Patenschaften für ein Stück Lebensraum in der eigenen Umgebung auf. Seit diesem Zeitpunkt haben sich in Dortmund bereits mehr als 120 Patenschaften gebildet - und die Teilnehmerzahl steigt. Weitere Infos zu den Patenschaften finden Sie hier!

Umweltpädagogik
Seit 1992 bietet die EDG spezielle, kostenlose Angebote für pädagogische Einrichtungen an. Von Besichtigungen abfallwirtschaftlicher Anlagen im EDG-Konzern bis hin zur Unterrichtsbegleitung und Betreuung von Projekten und Aktionen - die Angebote umfassen sowohl Theorie als auch Praxis. Weitere Informationen zum Angebot der EDG finden Sie hier. 

Infomobil vor Ort
Die mobile Kundenberatung auf Wochenmärkten, Straßenfesten und Aktionstagen, mit bürgernaher Beratungstätigkeit, wurde seit Beginn der Aktion „Ganz Dortmund – eine saubere Sache“ vor 15 Jahren kontinuierlich intensiviert. 8.000 Kundenkontakte im Jahr 2010 sprechen eine deutliche Sprache.

  

© 2017 EDG Entsorgung Dortmund GmbH | Drucken

Ansprechpartner

Sie wünschen weitere Informationen oder möchten sich für eine Aktion anmelden? Mehr erfahren

 

Abfallvermeidungstipp

Hier finden Sie Abfallvermeidungstipps! Mehr erfahren

 

Infomobil vor Ort

Hier finden Sie alle Termine des EDG-Infomobils in 2017. Mehr erfahren